Worktools

Software
Sponsored

Das HQ – Software für Agenturen

Das HQ - Die Agentursoftware. Foto: HQLabs

Das HQ - Die Agentursoftware. Foto: HQLabs

ANZEIGE
Was macht eigentlich eine Agentur? Sie bietet eine Dienstleistung an, zum Beispiel Marketing, Pressearbeit oder Grafikerstellung. Dafür versammelt die Agentur ein Team von Spezialisten, die genau das verdammt gut können, und hält die Fäden der einzelnen Akteure zusammen. Da gilt es, den Überblick zu behalten: Vom ersten Kundengespräch mit Brainstorming und Ideenfindung über die Angebotserstellung und Projektplanung samt Adressdatenbank, Zeitplänen und Feedbackrunden bis hin zum finalen Produkt gibt es einige Fallstricke, die es zu vermeiden gilt. Das A und O ist es, nachvollziehbar zu kommunizieren, Daten zu pflegen, Termine einzuhalten und stets den Überblick über alle Schritte zu behalten. Ohne eine saubere Planung ist am Ende kaum nachvollziehbar, ob ein Projekt erfolgreich war. Was hilft? Eine Agentursoftware. Eine von ihnen wollen wir euch heute vorstellen.

Das HQ – Vom Angebot über Projektmanagement und Rechnungen bis zum Controlling
Die HQLabs GmbH aus Hamburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Wust an Akteuren, Plänen, Daten und Zielen übersichtlicher zu gestalten und hat 2012 das HQ auf den Markt gebracht. Eine Software, die sowohl kleinen Agenturen mit einer Handvoll Mitarbeitern, als auch Agentur-Riesen mit bis zu 500 Personen Werkzeuge für das Projektmanagement an die Hand gibt. Je nach Nutzeranzahl und Umfang variiert der Preis, angefangen bei 47 Euro pro Monat. Die Demoversion ist zwei Wochen lang kostenlos.

Überblick behalten
Das Dashbord, also die Arbeitsoberfläche, zeigt auf einen Blick meine Projekte und Aufgaben, die ich angelegt habe. Zum Beispiel das Projekt „Werbefilm für Kräuterlimonade“. Dazu gehören die Aufgaben Projektmeeting, Konzeption, Filmdreh, Schnitt und Abnahme. Jeder Aufgabe kann ich dabei eine vorgesehene Zeit und Personen zuordnen.
Die linke Leiste zeigt mir, wo ich mich gerade befinde und lässt mich zu Reportings, Aufgaben, Projekten, Unternehmen, Leads und Dateien navigieren. Ich kann meine Umsätze planen, Kontaktadressen pflegen, Angebote schreiben, Belege wie z.B. Rechnungen managen, Dokumente ablegen und teilen – um nur einiges zu nennen. Kurz: Alles, was der Agentur-Alltag mit sich bringt, wird hier an einem Ort gebündelt.
Angenehm finde ich dabei, dass jederzeit ein direkter Kontakt zu HQLabs möglich ist – sogar per Chat. Zudem kann die Oberfläche den eigenen Ansprüchen angepasst werden, damit ich nicht vor lauter Tools und Features den Überblick verliere, sondern nur das bekomme, was ich in meiner Agentur wirklich brauche.

Einen typischen Tag in einer Agentur und wie das HQ dabei eingesetzt werden kann, könnt ihr hier am Beispiel von PowMeow nachlesen.

Text: Katrin Haase

Unterstütze uns auf Steady

Share

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.