Worktools

Kostenlos
Software

Webseiten ausdrucken – mit diesem Browser geht’s am besten

Logo: Google Chrome

Logo: Google Chrome

Kennt ihr das? Ihr habt eine Rezension, einen tollen Beitrag oder hilfreiche Tipps in einem Forum online gefunden und wollt es gern als PDF speichern oder aber gleich ausdrucken? Der schnelle Klick auf Drucken hinterlässt jedoch ein frustrierendes Ergebnis? Mir ging es bei meiner Arbeit beim Klassiklabel so, wenn ich Besprechungen von CDs abspeichern und ausdrucken wollte. Ich habe folgende Browser getestet: Firefox, Internet Explorer, Google Chrome und Safari. Mein persönlicher Gewinner ist – tataaaa: Chrome! Nur mit Chrome ist es mir gelungen, nur meine vorher ausgewählte Textstelle sauber auszudrucken, ohne Werbung oder Textstellen, die mich nicht interessieren.

So funktioniert das Ausdrucken mit Chrome

Besuche im Browser Chrome die Webseite, die dich interessiert, wähle mit dem Textmarkier-Werkzeug den zu druckenden Text aus und klicke auf die drei Pünktchen rechts neben der Adressleiste. Gehe dort auf Drucken und dann – jetzt kommt´s – links unten auf „Weitere Einstellungen“. Wähle dort „Nur Auswahl“ und schwups sieht die Seite aufgeräumt aus und du druckst nur das aus, was du auch ausdrucken möchtest. Übrigens kannst du so auch PDFs speichern.

Ich hoffe, ich konnte helfen. Habt ihr noch Fragen oder Anregungen zum Thema? Hinterlasst mir gern einen Kommentar.
Eure Katrin

Unterstütze uns auf Steady

Share

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.