Sibilla Kawala

Sibilla Kawala, Gründerin von Limberry

Gründerin und Geschäftsführerin von Limberry

Hamburg

Dass sie selbstständig sein will, wusste Sibilla Kawala schon als Jugendliche. Nun leitet die erfolgreiche Geschäftsfrau ihren eigenen Onlineshop für Trachtenmoden namens Limberry. Wir haben sie in Hamburg besucht und uns ihren Arbeitstag in der Hochsaison angeschaut.
08:30
Sibilla fährt mit dem Auto zu ihrem Büro im Hamburger Stadtteil Winterhude.
09:00
Die neue Kollektion von Limberry
Die neue Kollektion von Limberry
Dort angekommen, klingelt sofort das Telefon: Eine erste Kundin hat eine Anfrage zu einem Dirndl, das sie kaufen möchte. Ein nächster erkundigt sich, wo sein Paket bleibt und eine dritte fragt, wie sie ihre Bestellung bearbeiten kann. Sibilla ist die Gründerin und Geschäftsführerin des Onlineshops Limberry, und sie packt auf allen Ebenen selbst mit an. „Ich arbeite genauso im Kundenservice per Mail und Telefon und helfe beim Bearbeiten der Bestellungen. Es müssen Kartons zusammengefaltet, Sachen aus den Regalen herausgenommen und zusammengelegt werden. Zwischendurch gibt es abstraktere Aufgaben wie das Entwickeln neuer Marketingideen, Kooperationen mit Influencern, das Beantworten von Presseanfragen. Auch Investoren haben wöchentlich immer irgendwelche Anliegen“, beschreibt sie ihr Aufgabengebiet.
12:00
Zeit für ein Mittagessen oder eine Pause bleibt leider keine. Zwar gibt es um die Mittagszeit weniger Kundenanfragen – die häufen sich eher in den Morgenstunden – jedoch ist es nun an der Zeit, beim Verpacken der Bestellungen zu helfen. Sibilla sucht die Sachen heraus und legt sie der Verpackerin hin. Außerdem kommt es häufig zu nicht geplanten Aufgaben wie technische Probleme, bei denen sie sich schnell eine Lösung überlegen muss.
15:00
Sibilla und ihr Team von Limberry
Sibilla und ihr Team von Limberry
Nachmittags versucht Sibilla, sich ein wenig aus dem Tagesgeschäft herauszuziehen und Geschäftsführeraufgaben zu machen. Dazu zählt die Buchhaltung, neue Kooperationen einfädeln sowie Anfragen von Influencern und Firmen beantworten.
19:00
Sibilla in ihrem Büro.
Sibilla in ihrem Büro.
Um sieben fährt Sibilla nach Hause, isst kurz etwas und setzt sich dann noch einmal bis Mitternacht hin und beantwortet E-Mails, die sich in meinem Account gesammelt haben.

Sibilla Kawala, Gründerin und Geschäftsführerin von Limberry aus Hamburg



Sibilla Kawala ist eine geborene Unternehmerin. Während ihrer Doktorarbeit in Betriebswirtschaftslehre fiel ihr auf, dass es kaum individualisierbare Mode im Internet gab, also gründete sie kurzerhand ihren eigenen Onlineshop Limberry. Schnell stellte sich heraus, dass die selbst zusammenstellbaren Dirndl der Renner waren, also konzentrierte sich die Hamburgerin auf den Verkauf von Dirndln. Heute leitet sie als Geschäftsführerin den Onlineshop mit zehn Angestellten und hat dort einen abwechslungsreichen Tagesablauf. In der Nebensaison steht die Kreativarbeit im Vordergrund, in der sie neue Kollektionen entwirft und Stoffe testet, in der Hauptsaison packt sie beim Tagesgeschäft mit an: Von der Kundenbetreuung am Telefon bis zum Verpacken der Ware, dazu kommen Aufgaben wie Buchhaltung, Herstellertermine, Messebesuche und die Steuererklärung. Im Interview erzählt die Gründerin und Geschäftsführerin von ihrer Arbeit.

Wie kamst du zu deinem Job?
Während früher irgendjemand gesagt hat, er wolle Tierärztin oder Feuerwehrmann werden, wusste ich immer nicht, was ich werden will, aber ich wusste, dass ich selbstständig sein möchte. Ich komme aus einer Unternehmerfamilie und irgendwie war das schon immer mein Wunsch, einfach mein eigenes Ding zu machen und zu haben. Wie so oft, kam ich dann durch viele Zufälle zu meinem Job. Ich habe nach meinem Studium im Unternehmen meines Vaters angefangen. Er hat in Hamburg ein Stahl-Import- und Exportgeschäft aufgebaut. Zwei Jahre lang unterstützte ich ihn wo ich konnte. Doch ich musste mir eingestehen, dass die Branche mich nicht begeisterte. Da ich parallel zu der Arbeit meinen Doktor begonnen hatte und meine Doktorarbeit zum Thema „Individualisierung in der Mode“ schreiben wollte, kam mir eine Idee: Es gab damals noch kaum Praxisbeispiele von Unternehmen, die individualisierbare Kleidung anboten. So kam es, dass ich Limberry gründete – damals noch Frauenmode nach Maß, die meine Kundinnen per Onlinekonfigurator selbst designen konnten.

Was inspiriert dich?
Ich liebe die Herausforderung, mein eigenes Unternehmen erfolgreich zu leiten. Daher inspirieren mich starke Frauen, die ihren eigenen Weg gehen – ob Sheryl Sandberg oder Ariana Huffington.

Was ist positiv an deinem Job?
Die Möglichkeiten und Freiheiten, neue Ideen zu kreieren, zu validieren und als Projekt schnell umzusetzen. Toll ist es außerdem, in einem motivierten Team zu arbeiten und jeden Tag Neues zu lernen. Es wird niemals langweilig!

Und was negativ?
Der Stress ist in einem Jungunternehmen oft mächtig, gerade wenn man Personalverantwortung hat und es phasenweise einmal nicht so gut läuft. Daher ist das Engagement sehr groß: Oft gibt es Zwölf-Stunden-Tage und kein Wochenende.

Würdest du den Job weiterempfehlen?
Ja, jederzeit – es ist toll, Gründerin zu sein.

Was sind deine drei wichtigen Worktools?
Skype, da meine Entwickler und auch meine Investoren nicht in Hamburg sitzen, unser gerade neu eingeweihtes ERP-System und Google, einfach für alles.

Was rätst du Neueinsteigern?
Früh sein Produkt oder seine Geschäftsidee am Markt zu testen. Außerdem ist es unglaublich wichtig, Prioritäten zu setzen, denn man verzettelt sich sonst leicht.

Wie schätzt du die Zukunft deines Berufsfeldes ein?
Ich bin im E-Commerce aktiv und da ist die Zukunft sehr verheißungsvoll.

Was möchtest du noch erreichen?
Ich möchte mit Limberry weiter expandieren, das heißt sowohl noch mehr Produkte herausbringen, als auch unsere Bekanntheit in der DACH-Region zu vergrößern.

Welchen Ausgleich gönnst du dir?

Ich verbringe Zeit mit meinen Freunden, meiner Familie oder gehe zum Sport. Am Wochenende liebe ich es, ans Meer zu fahren.

Interview: Elsa Loy und Katrin Haase

Titelfoto: Limberry

Steckbrief

  1. Alter: 33
  2. Wohnort: Hamburg
  3. Beruf: Gründerin und Geschäftsführerin von Limberry
  4. Branche: Mode
  5. Anzahl an Arbeitstagen: 5
  6. Arbeitsstunden pro Tag: 9
  7. Pausen pro Tag: 0,5
  8. Status: Geschäftsführerin/Unternehmerin
Kontakt

Website: limberry.de
kontakt@limberry.de



Unterstütze uns auf Steady

Share

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.