Marina Bunzl

Marketing & Eventmanager bei Remerge

Berlin

Marina spricht nicht nur sehr viele Sprachen, sie hat auch ein ausgesprochen gutes Organisationstalent und die Fähigkeit, Menschen miteinander zu vernetzen. Sie ist als Marketing- und Eventmanagerin bei der Firma Remerge für die Koordination von Veranstaltungen und diversen Marketingkampagnen verantwortlich. Wir haben sie in Berlin besucht.
06:30
Marina steht auf, doch ihr Handy bleibt weiter ausgeschaltet. Die Stunden am Morgen sind für sie die kostbarsten. Danach ist sie wieder den ganzen Tag über ihr Mobiltelefon erreichbar.
07:30
Auf dem Weg zur Arbeit macht sie einen kurzen Zwischenstopp.Hier bestellt sie sich einen Kaffee und liest in ihrem Buch, bevor es dann ins Büro geht.
09:00
Gegen Neun Uhr erreicht sie das Büro von Remerge in Berlin Mitte. Sie schaltet ihren Laptop und das Handy an und ist ab jetzt dauerhaft erreichbar. Danach geht sie in die Lounge, um die Möbel wieder zurecht zu stellen. Am Vorabend war hier eine Veranstaltung und nun muss wieder alles an seinen eigentlichen Platz zurück.
09:30
Marina ist für die Social Media Kanäle zuständig. Sie checkt die einzelnen Firmenprofile wie Twitter, Facebook und LinkedIn, schreibt und beantwortet eingegangene Nachrichten.
10:00
Marina im Büro in Berlin Mitte
Marina im Büro in Berlin Mitte
Das Lesen der Tech-News gehört für Marina zum täglichen Programm. Was sie davon für relevant hält, teilt sie mit ihrem Team über Slack, einem webbasierten Instant-Messaging-Dienst, der für die interne Kommunikation von Gruppen sehr gut genutzt werden kann.
10:30
Danach checkt sie ihre E-Mails. Sie hält Kontakt zu anderen Partnern, kontaktiert Veranstaltungsorte, macht die Veranstaltungskalkulation und plant den dazugehörigen Ablauf.
11:00
Die Büroräume von Remerge
Die Büroräume von Remerge
Gegen elf ruft sie Frau Bohn vom MB Druckerservice an. Mit ihr hat sie bereits zusammengearbeitet, als sie noch ganz neu in Berlin war. Sie möchte ein paar Kleidungsstücke für ihre Firma bedrucken lassen.
11:15
Jetzt steht ein Meeting mit dem Graphikdesigner an. Sie treffen sich auf dem weitläufigen Balkon des Start-ups und sammeln Ideen für eine neue Marketingkampagne.
11:30
Danach hat sie ein eine Telefonkonferenz mit einem Eventmanager einer israelischen Firma. Für eine anstehende Konferenz im Dezember soll der Ablauf einer Veranstaltung geplant werden.
12:30
Der Haupteingang von Remerge
Der Haupteingang von Remerge
Mittagspause! Marina verlässt das Büro zusammen mit ein paar Teamkollegen. Sie kaufen Essen für unterwegs und setzen sich dann in den naheliegenden Monbijoupark, quatschen und tanken ein paar Sonnenstrahlen.
13:30
Marina in der Lounge
Marina in der Lounge
Zurück im Büro setzt sich Marina mit ihren Laptop in die Lounge. Sie hört klassische Musik, während sie die E-Mails einer in London ansässigen Firma liest. Sie planen zusammen ein Event und müssen die Abläufe dafür durchgehen. Marina checkt zuerst das zur Verfügung stehende Marketing-Budget. Sind alle Kalkulationen berechnet, wird ein passendes Datum für das Event ausgesucht. Davor informiert sich Marina über alle anderen Veranstaltungen, die gleichzeitig stattfinden, um Überschneidungen mit ähnlichen Events zu vermeiden.
14:00
Marina begutachtet eine Grafik für ein Event in Shanghai, bevor sie in sozialen Netzwerken geteilt wird. Es ist wichtig, dass die Grafik zum Unternehmen passt.
15:00
Danach steht eine Planung für ein weiteres Event an. Sie sendet per Mail eine Einladung an das Berliner Team von Remerge. Diesmal steht ein Abendessen mit dem gesamten Team an. Marina reserviert einen Tisch für 25 Personen.
15:30
Marina verlässt das Büro, um sich mit einem Künstler zu treffen, um seine Vernissage zu planen. Die Firma Remerge stellt ihre Berliner Räumlichkeiten des Öfteren jungen, aufstrebenden Künstlern als Ausstellungsort zur Verfügung.
16:30
Zurück im Büro, trifft sie Pan und Ben, die Co-Founder von Remerge. Sie gibt ein Update über die geplanten Veranstaltungen. Ben und Pan geben ihre Zustimmung und es wird über die wichtigsten Aufgaben gesprochen, die jetzt noch anstehen.
17:00
Marina gönnt sich eine kleine Snack-Pause in der Küche von Remerge.
17:30
San Francisco ist wach und lebendig. Marina hat eine Skypekonferenz mit dem Remerge-Team aus San Francisco. Heute besprechen sie ein anstehendes Event in San Francisco, welches Marina mitorganisiert.
18:00
Marina nutzt Eventbrite, um Einladungen für die nächste Konferenz zu versenden, die Remerge in dem Berliner Büro veranstaltet. Pan, der CEO von Remerge, wird die Veranstaltung moderieren. Normalerweise sind diese Events nur für Kunden und Business-Partner des Start-ups kostenlos. Da dieses Event jedoch öffentlich gelistet ist, kann jeder kommen, der sich für die Entwicklungen der mobilen Technologien interessiert.
19:00
Nach einem arbeitsreichen Tag hat Marina Feierabend. Sie verlässt das Büro und geht regelmäßig abends zum Yoga. Während sie dorthin fährt, ruft sie ihre Mutter an.
22:00
Marina kommt zu Hause an.
22.30
Noch einmal checkt sie Slack und beantwortet eingegangene E-Mails von Partnern aus Amerika.
23:00
Jetzt schaltet Marina das Handy und den Computer aus und hört zum Entspannen noch ein wenig Musik um abzuschalten.
23:30
Marina geht ins Bett und schläft sofort ein.

Marina Bunzl, Marketing & Eventmanager bei Remerge aus Berlin



Marina ist eine aufgeschlossene Person, die sich für die verschiedensten Kulturen und Sprachen interessiert. Sie spricht unter anderem Spanisch, Französisch, Deutsch und Englisch. Bevor sie 2014 nach Berlin kam, hat sie in Spanien, Frankreich und in der Schweiz gearbeitet. Wir haben sie in dem Start-up Remerge getroffen, bei dem sie als Marketing- und Eventmanager einstellt ist. Hier koordiniert sie weltweit stattfindende Veranstaltungen und ist immer auf der Suche nach spannenden Kooperationspartnern.

Wie kamst du zu deinem Job?
Ein Freund hat mir die Firma Remerge empfohlen, als ich auf der Suche nach einem neuen Job war. In der Zeit suchte die Firma jemanden für das Marketing. Da ich zuvor auch für andere Firmen im Bereich des Marketings angestellt war, bewarb ich mich. Es folgten mehrere Gespräche mit dem gesamten Team. Anfang des Jahres 2015 wurde ich dann als Marketing- und Eventmanager eingestellt.

Was inspiriert dich?
Meine Teamkollegen. Da gibt es zum Beispiel einen Basketballspieler die griechische Nationalmannschaft, einen Graffiti-Künstler und einen Unternehmer, der mit 15 Jahren sein erstes eigenes Unternehmen aufbaute. Die Fähigkeiten und Hintergründe meiner Teamkollegen sind sehr vielfältig. Bei der Firma Remerge zu arbeiten, ist wie ein Teil einer großen Familie zu sein. Wenn jemand in seinen Projekten Unterstützung braucht, dann supported ihn das ganze Team mit seinem Netzwerk. Bei Remerge kann ich mich persönlich wie auch professionell entwickeln und gleichzeitig ist das Team wie eine Art Berlin-Familie für mich.

Was ist positiv an deinem Job?
Ich habe viele Freiheiten in meinem Job. Wenn ich jemanden mit einer guten Idee treffe, gibt es bei Remerge viele Möglichkeiten, zu kooperieren. So kann ich Freunde für interessante Projekte einbeziehen. Das können Kunstausstellungen sein, Engagements für Fotografen oder Musiker. Wir versuchen bei unseren Events, uns immer gegenseitig zu unterstützen. Außerdem liebe ich es, weltweit zu arbeiten und viel zu reisen. So kann ich immer wieder sehr interessante Menschen treffen. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich remote arbeiten kann, also nicht immer im Büro sein muss, und so ab und an auch meine Familie in London besuchen kann.

Und was negativ?
Ich liebe es, früh schlafen zu gehen und früh aufzustehen. Das klappt leider nicht immer, da viele Events bis spät in die Nacht gehen. Besonders in Berlin.

Würdest du den Job weiterempfehlen?
Ja, ich bin sehr glücklich mit meinem Job. Die Zufriedenheit habe ich aber auch der Firma Remerge zu verdanken. Keine Ahnung, wie es in einer anderen Firma wäre. Es ist ein gutes Arbeitsumfeld, basierend auf harter Arbeit, der Liebe zum Lernen und zum Antreiben neuer Prozesse.

Was sind deine drei wichtigen Worktools?
Slack, meine Stimme und Eventbrite, welches ein großartiges Tool ist, um Veranstaltungen zu organisieren und zu bewerben.

Was rätst du Neueinsteigern?

Ich bin ein Neueinsteiger. Ich glaube, es ist wichtig, sich zu erinnern, dass das Leben keine Struktur hat, abgesehen vom Leben und vom Tod. Dazwischen gibt es viele Jahre der harten Arbeit. Es ist wichtig, Entscheidungen zu treffen, die dich und auch dein Umfeld voranbringen.

Wie schätzt du die Zukunft deines Berufsfelds ein?
Events und Veranstaltungen gab es schon immer und wird es immer geben. Egal, ob es in der Technologie, in der Musik oder woanders ist. Es gibt immer jemanden, der diese Dinge koordinieren und planen muss.

Was möchtest du noch erreichen?
Mein Deutsch verbessern! Außerdem würde ich gerne noch Griechisch und Hebräisch lernen.

Welchen Ausgleich gönnst du dir?
Ich praktiziere viel Yoga, lerne gerne fremde Sprachen und Kulturen kennen, gehe ins Konzert oder kleinere Veranstaltungen oder einfach mit Freunden tanzen.

Interview, Fotos und Übersetzung: Elsa Loy, Fotos: Caroline Fayette

Steckbrief

  1. Alter: 26
  2. Wohnort: Berlin
  3. Beruf: Marketing & Eventmanager bei Remerge
  4. Branche: Medien, Internet, Wirtschaft
  5. Anzahl an Arbeitstagen: 5
  6. Arbeitsstunden pro Tag: 8,5
  7. Pausen pro Tag: 1,5
  8. Status: Angestellt, Einsteiger
Kontakt

https://www.remerge.io/
info@remerge.io



Unterstütze uns auf Steady

Share

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.